Der Chessie

Der Chesapeake Bay Retriever ist eine noch sehr ursprüngliche und alte amerikanisch Arbeitsrasse. Aus der Historie heraus gezüchtet, mit einem harschen, öligen Fell ausgestattet, für die Wasserjagd auf Enten und Gänse im widrigen Gelände, mit viel Eis und Schnee in der offenen See der Chesapeake Bay im Nordosten Amerikas.

 

 

Hier in Deutschland wird er heutzutage oft als Vollgebrauchshund für die Arbeit vor und nach dem Schuss geführt.

 

Der Chesapeake Bay Retriever, kurz Chessie, ist ein sehr mutiger, intelligenter und robuster Hund. Seine Lebhaftigkeit, die selbstständige Arbeitsweise und seine unbändiger Arbeitswille machen ihn zu einem sehr loyalen und wertvollen Teamplayer.

 

Als reiner Familienhund ist er meist unterfordert und neigt dann, bei Langeweile, oft zu übertriebener Wachsamkeit und anderen unerwünschten Verhaltensweisen.

 

Der Chessie fordert eine liebevolle, aber konsequente Führung durch seine Bezugsperson mit einer zeitgleich adäquaten, rassetypischen Beschäftigung.
Dann zeigt er sein liebenswertes Wesen und ist ein treues Familienmitglied, mit einer sehr engen Führerbindung, oft bei Fremdpersonen jedoch zurückhaltend.

 

Neben der Jagd gibt es viele andere Möglichkeiten mit diesen Hunden zu arbeiten, z.B. bei der Arbeit mit Dummys, Obedience, Agility, Mantrailing oder als Rettungshund.
 

Für meine Welpen suche ich aktive Familien, Personen, die dem Hund die o.g. Möglichkeiten bieten können.