Über Uns

 

 

Wir leben mit unseren 5 Hunden in der Region zwischen Köln & Aachen.
Ich bin Jahrgang 1978 und arbeite im ÖD.


Schon immer waren Hunde ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Von Kindesbeinen an schleppte ich diese immer mit mir rum :) Ein Leben ohne Hunde kann und will ich mir nicht vorstellen.
Zu unserem Rudel gehören außerdem noch die 2 Frettchen, Chilli & Pepper.

                           

Viele Jahren war ich Mitglied im Hundesportverein Niederzier und habe dort einige Jahre die Welpen-& Junghundeausbildung mit betreut.
Auch im JGHV Jagdhundfreunde im Erfttal unterstützte ich die dortigen Ausbilder lange mit der Leitung des  Familien- & Begleithundekurs.

Ich habe das Glück in einem kleinen, aber feinen Niederwildrevier vor unserer Haustüre meiner Passion nachgehen zu dürfen. Ich habe mich der Jagd mit der Flinte verschrieben, da es für mich eine schöne Gelegenheit ist, die Hunde so oft wie möglich einzusetzen. Meine Hunde sind jagdlich ausgebildet, werden auf Prüfungen vorgestellt und natürlich bejagt. Nebenbei macht uns auch die Dummy Arbeit sehr viel Freude.
 

DuckTracker´s – Die Enten Sucher

Durch unser Revier verläuft ein größeres Gewässer und nach der Renaturierung im Jahr 2013 ist der Bestand an Wasservögeln, besonders an Enten & Gänsen, deutlich gestiegen.

Eine fantastische Möglichkeit das Können des jungen Chesapeakes am Wasser zu fokussieren und sie zeitgleich noch an die Feldjagd, mit Fasan & Hase, heran zuführen.

Die Entenjagd, mit all ihren Fassetten, ist meine Lieblingsjagdart und so war der Kennel Name „DuckTracker´s“ schnell gefunden.
 

Wie ich auf den Chessie gekommen bin?

Eigentlich einfach! Meine Labrador Hündin Baghira, die mich seit 8 Jahren schon begleitet, macht wirklich einen „good Job“. Aber so langsam macht sich bei ihr das Alter dann doch bemerkbar.
Die Regeneration nach der Jagd dauert länger als früher und das Hüpfen & Suchen in der Gründüngung zeigt sich, noch ein paar Tage später, durch leichtes Humpeln.

Also musste so langsam ein Nachfolger her. Da ich den Retriever, mit seinen Eigenschaften und Vorzügen, vortrefflich hier einzusetzen vermag, kam nach kurzer Recherche nur der Chesapeake Bay in Frage. Geländehart, zielsicher und dabei selbstständig arbeitend, mit viel „will to please“ und einfach ne Spur mehr Drive als ein Labbi. Kurz gesagt, genau sowas hab ich gesucht

So zog CBR Crosswind´s Did it again Djuma im August 2014 ein.